Meilensteine unserer Firmengeschichte

 

Die Kunden der Deutsche Mechatronics profitieren von umfassender Kompetenz aus mehr als 60 Jahren Produkt- und Entwicklungserfahrung.

  
1947Aus einer Reparaturwerkstatt für Transformatoren wird ein Standort der "Elektrizitäts-Actien-Gesellschaft vorm. W. Lahmeyer & Co", Produktion von Transformatoren mit zunächst 50 Mitarbeitern.
1963Entwicklung und Fertigung von kompakten Transformatorstationen aus verzinktem Stahlblech mit Pulverlackierung für den langfristigen Außeneinsatz; 265 Mitarbeiter. Bis zum Jahr 2000 werden weltweit über 50.000 "LAHMEYER-Compactstationen®" ausgeliefert. Selbst die ältesten davon sind heute überwiegend noch in Betrieb.
1985Jahrzehntelange Erfahrungen in der Blechverarbeitung und das elektrotechnische Know-how der Mitarbeiter ermöglichen die Entwicklung von Gehäusen und Geräten für unterschiedlichste Anwendungen und die Integration komplexer Automatisierungs- und Steuerungstechnik.
1994Einstieg in die Verfahrenstechnik mit Entwicklung und Fertigung von OEM-Modulen - Infrarot- und Heißluft-Trocknersystemen, Systeme für die Luft- und Vakuumversorgung, die Staubabscheidung sowie Geräte für die Laserbearbeitung, Werkzeugschleifmaschinen, opto-elektrische Mess- und Prüfsysteme sowie zahlreiche komplexe Komponenten.
1998Auslieferung des selbst entwickelten intelligenten Bildverarbeitungssystems VQC (Visual Quality Control). Alle Blechzuschnitte, die zum Beispiel durch Stanzen, Laser-, Plasma- und Wasserstrahlschneiden hergestellt werden, können mit Hilfe eines VQC direkt in der Fertigung und in unmittelbarer Nähe der Bearbeitungsmaschinen innerhalb kürzester Zeit bis auf ±0,03 mm genau gemessen werden.
  
2005Das inzwischen aus der Lahmeyer AG ausgegliederte und in RWE Mechatronics GmbH umfirmierte Unternehmen wird zur Deutsche Mechatronics GmbH und wächst weiterhin schnell als Partner und Dienstleister für die OEM-spezifische Entwicklung, Konstruktion und Produktion von kompletten Lösungen für Mechatronik-Systeme und Komponenten.
2007In den 60 Jahren seines Bestehens ist das Unternehmen zu einem der großen Industrieunternehmen der Eifel-Region und zugleich zum anerkannten und erfolgreichen Mechatronik-Systempartner für weltweit tätige Industriekunden herangewachsen.
2009Eröffnung einer Dependance der Deutsche Mechatronics GmbH in China. Das VQC-System (Visual Quality Control) wird nun „local to local“ vor Ort für den chinesischen Markt produziert.
2012Inzwischen 340 Mitarbeiter; Umstellung auf ein neues leistungsfähiges ERP-System.
2014Einstieg der Tri Star Gruppe, Shanghai, als Mehrheitsgesellschafterin. Neue Wachstumsperspektiven durch die Einbindung in die Wertschöpfungsprozesse von Tri Star.